Mehr TV



Unser Dokumentarfilm:

Mein Ingolstadt - Der Film


Besuche uns auf Facebook:

Werde Fan!

Kanalauswahl Mein Ingolstadt UNESCO-Weltkulturerbe: SchUM-Städte

  • 0
  • l.bell
  • 75 Medien
  • hochgeladen 7. Januar 2020

In Zeiten, in denen man miterleben muss wie Antisemitismus wieder hoffähig wird ist, ist es wichtig ein Zeichen zusetzen. Schüler des Ingolstädter Katherinen-Gymnasiums tun das.
Sie setzen sich dafür ein, dass jüdisches Kulturgut zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wird.
Dabei geht es um Einrichtungen und Orte in den Städten Speyer Worms und Mainz.

SchUM ist ein Akronym aus den Anfangsbuchstaben der mittelalterlichen, auf Latein zurückgehenden hebräischen Städtenamen: Schin (Sch) = SchPIRA = Speyer / Waw (U) = Warmaisa = Worms / Mem (M) = Magenza = Mainz.
Die Initiatoren arbeiten mit dem Begriff der SchUM-Städte. 2020 wird der UNESCO-Antrag vom Land Rheinland-Pfalz eingereicht, 2021 fällt dann die Entscheidung.
Die Ingolstädter Schüler des Katharinen-Gymnasiums haben die Aktion unterstützt, in dem sie zur Bewerbung Inhalte für eine Homepage erstellt und Material für Flyer gesammelt haben. Warum diese Aktion nicht Ingolstadt umfasst liegt an einem einfachen Grund.
Verantwortung für die eigene Geschichte übernehmen und gegen das Vergessen Fakten schaffen – eine Aktion, die hoffentlich Schule macht.

Mehr Medien in "Mein Ingolstadt"